Poke Bowl mit Avocado und Wildreis

Ein Food Trend, der derzeit in aller Munde, Speisekarten und Instagram-Feeds ist, sind Poke Bowls – eine in einer Schüssel angerichtete Hauptspeise mit frischem Fisch, Gemüse und einer leichten Soße auf einer Basis aus Quinoa oder Reis.

Poke Bowl – Nationalgericht aus Hawaii

Bevor Poke Bowls vor allem in den USA und schließlich auch in Europa schnell an Beliebtheit gewonnen haben, waren sie zunächst nur als Nationalgericht von Hawaii in den dortigen Küchen zu finden. Ursprünglich ist Poke nämlich ein Fischsalat, den hawaiianische Fischer aus kleingeschnittenen Thunfisch-Stücken („Poke“ = hawaiianisch für „geschnitten“) zubereitet und mit Sojasoße, Gemüse und kleinen Algen zubereitet haben.

Dementsprechend bildet der geschnittene Fisch, meistens Thunfisch oder Lachs und oft auch roh, die Kernzutat der Poke Bowl. Gewürzt wird er durch ein Dressing, das oft aus Sojasoße, Zitronensaft, Gewürzen und Sesamöl besteht, und zusammen mit frischem Gemüse, Kräutern und Superfoods serviert. Gerade bei der Auswahl der verschiedenen Toppings, die zum Fisch gereicht werden, finden Hobby- wie Profiköche weltweit immer extravagantere und exotischere Kombinationen. Im Folgenden findet Ihr ein Rezept für eine besonders erfrischende, leichte Poke Bowl, die mit Superfoods und einer würzigen Marinade nicht nur etwas für die Geschmacksknospen, sondern auch für das Auge ist.

Zutaten für den Salat (für 1 Person)

  • 60 g Wildreis
  • 50 g Babyspinat
  • 80 g Lachs, roh (Sushi-Qualität)
  • Eine halbe Avocado
  • 25 g Radieschen
  • 30 g Edamame (gibt es tiefgefroren und bereits aus der Schote gelöst)
  • 10 g eingelegte (Sushi-) Ingwerscheiben
  • 10 g Lauchzwiebeln
  • 1 TL Goji-Beeren
  • 1 TL gemischter Sesam

Zutaten für das Dressing

  • 2 TL Soja Sauce
  • 2 EL Sesam Öl
  • 1 TL Reiswein Essig
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • Etwas Meersalz und Pfeffer

Zubereitung

Den Wildreis in etwas Salzwasser nach Packungsanleitung kochen.

Für das Dressing alle Zutaten zusammenrühren.

Alle weiteren Zutaten richten: Lachs in ca. 1,5 cm dicke Würfel schneiden. Avocado halbieren und längs in dünne Scheiben schneiden. Radieschen putzen und in dünne Scheiben schneiden. Edamame zum Auftauen mit heißem Wasser übergießen. Nach ca. 3 Min Wasser abgießen. Lauchzwiebeln in schräge, dünne Ringe schneiden.

Anrichteweise

Den fertigen Wildreis in den Boden der Schüssel geben. Dressing darüber geben. Zutaten der Reihe nach anordnen: vorgeschnittene Avocado-Scheiben mit einem großen Löffel aus der Schale lösen, Lachswürfel, Edamame, Radieschen-Scheiben und Babyspinat. Die Ingwerscheiben zu einer Rose rollen. Lauchzwiebeln über den Salat verteilen. Als Deko die Bowl mit Goji-Beeren und Sesam garnieren. Zum Schluss noch einige Spritzer Zitronensaft über die Bowl geben.

Tipp: alle Zutaten vermengen, auch wenn es chaotisch aussieht – es schmeckt vermischt am besten.

Bleibe immer up to date über die neuesten Blog Beiträge und News rund um dean&david mit unserem Newsletter!

Du kannst den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Zur Newsletter-Anmeldung