Energy Balls – Wunderwaffe für zwischendurch

Energy Balls sind zur Zeit in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Auch wir haben die gesunden Pralinen für uns entdeckt.
Sie kleben und kleckern nicht, sehen dank verschiedenster Coatings wie Kokosraspeln, Kurkuma, Matchapulver, Chiasamen oder getrockneten Himbeeren toll auf jedem Instagram Post aus und verschwinden mit einem Bissen im Mund.

Energy Balls, kleiner Snack mit großer Wirkung

Ob als gesunder Nachtisch, schneller Snack im Büro oder Booster für zwischendurch – die veganen Energy Balls sind unheimlich vielseitig einsetzbar. Vor allem aber eignen sie sich, wie der Name schon verrät, perfekt vor und nach dem Sport, oder um ein kleines Nachmittagstief im Job gesund zu überbrücken.

Diese Eigenschaft verdanken sie der Kombination aus Datteln und Nüssen, die Grundlage jedes Energy Balls ist. Datteln enthalten nämlich viel Eisen, sind eine gute Quelle für Kalium, Proteine, Ballaststoffe und Mineralien. Nüsse hingegen punkten mit ihren gesunden Fetten, wertvollen Nährstoffen wie B-Vitamine und dem Mineral Magnesium.

Und das Allerbeste an den gesunden Pralinen ist, dass für die Herstellung, die übrigens kinderleicht ist – die rohe Masse aus allen Zutaten im Mixer pürieren, die Kügelchen von Hand formen und ab in den Kühlschrank – nur natürliche Zutaten und keine Konservierungsstoffe verwendet werden.

Energy Balls lassen sich super im Vorrat herstellen und halten im Kühlschrank gelagert, bis zu 10 Tage.

Haben wir Euch auf den Geschmack gebracht? Dann findet Ihr hier unser Lieblingsrezept:

Vegane Energy Balls mit rohem Kakao & Kokosnuss

 

Zutaten

  • 12 getrocknete Datteln, entsteint
  • 150 g Mandeln
  • 4 EL Kokosflocken + 1 EL zum Ummanteln
  • 1 EL Chia-Samen
  • 1 EL Kakaopulver (raw)
  • 1 EL Mandelmus

Zubereitung

  1. Die Datteln 20 Minuten im warmen Wasser einweichen. Anschließend die Flüssigkeit abgießen.
  2. Zuerst die Mandeln in eine Küchenmaschine oder Hochleistungsmixer geben und ca. 30 Sekunden zerkleinern, bis ein grobes Mandelmehl entstanden ist.
  3. Die Kokosflocken und Chia-Samen dazugeben und wieder ca. 30 Sekunden mixen.
  4. Anschließend das Kakaopulver und Mandelmus hineingeben und nochmals kurz pulsen. Nach und nach die Datteln dazugeben. (Hängt von der Leistung Eurer Küchenmaschine ab)
  5. Die Maschine so lange laufen lassen bis eine klebrige Masse entstanden ist und keine Dattelstücke mehr zu sehen sind.
  6. Nun mit den Händen kleine mundgerechte Bällchen formen. Die restlichen Kokosflocken in eine Schüssel geben und die Bällchen darin rollen, sodass sie gleichmäßig ummantelt sind.